Una questione privata

warm
War
Humor
 
Anspruch
 
Action
 
Spannung
 
Erotik
 
Giorgio (Lorenzo Richelmy), Milton (Luca Marinelli) und Fulvia (Valentina Bellé) sind die drei Figuren, von denen uns Regisseure Paolo und Vittorio Taviani in ihrem letzten gemeinsamen Film erzählen. Vittorio, der ältere der beiden, ist im April 2018 gestorben. Im Geist ihres Meisterwerks LA NOTTE DI SAN LORENZO blenden sie noch einmal zurück in die Endphase des Zweiten Weltkriegs.

Partisan Giorgio kämpft um seinen Freund Milton, gleichzeitig sieht er ihn als Konkurrenten in der geteilten Leidenschaft für Fulvia, jene junge Frau, die sich längst in den Norden abgesetzt hat, aber in den Träumen der beiden präsent bleibt.

In Italien – und nicht nur dort – prägen rechte Populisten derzeit wieder die Politik. Davon, wohin das auch in ihrem Land geführt hat, haben die Gebrüder Paolo und Vittorio Taviani in Filmen erzählt, die das europäische Autorenkino mitgeprägt haben.

Genre War
Regie Paolo Taviani
Darsteller Lorenzo Richelmy
Valentina Bellè
Luca Marinelli
Alessandro Sperduti
Guglielmo Favilla
Francesca Agostini
Anna Ferruzzo
Luca Cesa
Francesco Turbanti
Tommaso Maria Neri
Originaltitel Una questione privata
Land IT
Jahr 2017
Dauer 85 Minuten
Kino Release 14.06.2018