Roma

Release: 14.12.2018

warm
Drama
Regisseur Alfonso Cuarón, bekannt für einzigartige Werke diverser Genre wie GREAT EXPECTATIONS (1998), Y TU MAMÁ TAMBIÉN (2001) oder GRAVITY (2013), ist mit ROMA ein intimer und herzzerreissender Film gelungen. Basierend auf seinen eigenen Kindheitserinnerungen erzählt er von den ethnischen und sozialen Unterschieden in der Gesellschaft Mexikos.

So widmet er sein Werk auch jener Hausangestellten, die ihn sowie seine Geschwister seit seinem neunten Lebensmonat aufzog und blieb, auch als sein Vater die Familie verliess. Cuarón schrieb nicht nur das Drehbuch und führte Regie, er filmte auch selber und zwar im 65-Millimeter-Format, was den Bildern bis zum Rand eine gestochene Schärfe verleiht.

Inszeniert in imposanten schwarz-weiss Bildern, umgesetzt mit Profi- und Laiendarstellern und unterlegt mit einem eindringlichen Soundtrack - kurzum ein wuchtiges Erlebnis für alle Sinne und ein ergreifendes Portrait über Nächstenliebe, Mut und Zusammenhalt, das tief bewegen wird. [Philipp Portmann]