Im Namen der Tiere

Documentary
Humor
 
Anspruch
 
Action
 
Spannung
 
Sind Hund und Katz nicht unsere besten Freunde? Und Pferde das Glück dieser Erde? Seit es Menschen gibt, stehen sie in Beziehung zu Tieren, ob als Nutztiere oder als Haustiere gehalten. Den Widerspruch zwischen diesen beiden Formen der Tierhaltung will Regisseurin Sabine Kückelmann in ihrer Dokumentation veranschaulichen.

Sie zeigt die Grausamkeit der Massentierhaltung und der Tötungsmaschinerie in der Fleischindustrie auf, sowie die Absurdität unserer Differenzierung der verschiedenen Tiere an Werten. Kückelmann plädiert für einen respektvollen Umgang mit den Lebewesen und erhält dabei Unterstützung von fachspezifischen Spezialisten aus Medizin, Politik und Theologie.

Der Dokumentarfilm IM NAMEN DER TIERE ist ein Herzensprojekt von Regisseurin Sabine Kückelmann.

Genre Documentary
Regie Sabine Kückelmann
Originaltitel Im Namen der Tiere
Land Deutschland
Jahr 2015
Dauer 103 Minuten