Hannah: Buddhism's Untold Journey

hot
Documentary
Humor
 
Anspruch
 
Action
 
Spannung
 
Erotik
 
"Hannah: Ein buddhistischer Weg zur Freiheit"erzählt die Geschichte von Hannah Nydahl und wie sie den tibetischen Buddhismus im Westen bekannt machte.

Im Zentrum des Films steht die ungewöhnliche und inspirierende Liebesgeschichte von Hannah und Ole und ihrem unermüdlichen Engagement für den Buddhismus im Westen.

Ausgehend von Hannahs und Oles ebenso wilder wie idealistischer Hippie-Zeit in Kopenhagen begleitet der Film Hannah und ihren Ehemann Ole auf ihrer Hochzeitsreise in das aufregende Kathmandu von 1968. Dort begegnen die beiden Seiner Heiligkeit den 16. Karmapa, dem ersten bewusst wiedergeborenen Lama Tibets. Hannah und Ole werden seine ersten westlichen Schüler, worauf sich ihr Leben für immer verändert.

Genre Documentary
Regie Marta György-Kessler
Adam Penny
Originaltitel Hannah: Buddhism's Untold Journey
Land GB
Jahr 2014
Dauer 89 Minuten