Austerlitz

Documentary
Humor
 
Anspruch
 
Action
 
Spannung
 
Erotik
 
Der Begriff Konzentrationslager lässt einem einen kalten Schauer den Rücken hinab laufen. Was passiert, wenn ehemalige Konzentrationslager zu Touristenattraktionen werden?

Der Film "Austerlitz" präsentiert - ohne Kommentare - die Bilder von Menschenmassen, die an Orten des Todes verweilen, essen, sich unterhalten. Es entsteht ein Kontrast zwischen vergangenem Schrecken und gegenwärtigem Leben. Der Wille zum Gedenken an den Nationalsozialismus ist noch immer da, treibt aber in Zeiten von medialer Durchdringung und Tourismus seltsame Blüten.

Der ukrainischen Regisseurs Sergei Loznitsa hat für seine Dokumentation 2 Monate lang Gedenkstättenbesucheraufgezeichnet und dabei über 200 Stunden Material gesammelt. Inseriert wurde er zu seinem Film von dem gleichnamigen Buch des Autors Winfried Georg Sebald.

Genre Documentary
Regie Sergei Loznitsa
Darsteller Denis Lavant
Roxane Duran
Viera Pavlíková
Originaltitel Austerlitz
Land Deutschland
Jahr 2016
Dauer 96 Minuten