Denk ich an Deutschland in der Nacht

Documentary
Humor
 
Anspruch
 
Action
 
Spannung
 
Erotik
 
Fünf DJs und Musiker bei der Arbeit im Studio, im Club, auf der Bühne. Außerdem: Persönliche Reflektionen über ihren Werdegang und die weite Welt der elektronischen Musik.

Dazwischen: Bilder von leeren Clubs im Tageslicht, von vollen Tanzflächen in der Nacht, von den Umgebungen der Studios, in denen die Musik entsteht, die die Nacht zum Tag macht. Das sind die Elemente, aus denen DENK ICH AN DEUTSCHLAND IN DER NACHT besteht.

Der Dokumentation bringt die Zuschauer an die Orte der "Club Land Trilogie"- von Regisseur Romuald Karmakar zurück. Dieser setzte sich bereits in seinen Werken 196 bpm (2003), Between the Devil and the Wide Blue Sea (2005) und Villalobos (2009) mit dem Mythos Club- und elektronischen Tanzmusik auseinandergesetzt. Weltpremiere feierte der Film an der der 67. Berlinale.

Genre Documentary
Regie Romuald Karmakar
Darsteller Ricardo Villalobos
Sonja Moonear
Roman Flügel
Originaltitel Denk ich an Deutschland in der Nacht
Land Deutschland
Jahr 2017
Dauer 100 Minuten