Mein wunderbares West-Berlin

hot
Documentary
Humor
 
Anspruch
 
Action
 
Spannung
 
Erotik
 
Berlin ist heute die queere Hauptstadt Europas und Fluchtpunkt für nicht-heterosexuelle Menschen aus aller Welt: offen, vielfältig und ziemlich partytauglich. Die Ursprünge dieses Freiheitsgefühls liegen ausgerechnet in der ehemaligen Mauerstadt West-Berlin.

Die Doku nimmt uns mit auf eine faszinierende schwule Zeitreise: in die 50er und 60er, in denen die West-Berliner zwar noch massiv unter den Einschränkungen und Verfolgungen zu leiden hatten, sich aber dennoch bereits eine lebendige Subkultur mit Szene-Bars und Klubs aufbauen konnten; in die 70er und 80er, die geprägt waren von einer Ausdifferenzierung queerer Lebensentwürfe, aber auch den verheerenden Folgen von Aids.

Nach "Out in Ost-Berlin" ist "Mein wunderbares West-Berlin" der zweite Teil von Jochen Hicks Berlin-Trilogie, deren Abschluss sich mit der Zeit nach dem Mauerfall beschäftigen wird.

Genre Documentary
Regie Jochen Hick
Originaltitel Mein wunderbares West-Berlin
Land Deutschland
Jahr 2017
Dauer 95 Minuten
Kino Copyright © Salzgeber & Co. Medien GmbH