Helle Nächte

Drama
Humor
 
Anspruch
 
Action
 
Spannung
 
Erotik
 
Für den Bauingenieur Michael (Georg Friedrich) ist es ein Schock als er vom Tod seines Vaters erfährt. Für die Beerdigung macht er sich auf nach Norwegen, wohin sich sein Vater bereits vor einigen Jahren zurückgezogen hatte. Mit dabei ist auch sein 14 jähriger Sprössling Luis (Tristan Göbel), zu dem er allerdings ein schwieriges Verhältnis hat, da er und Luis Mutter getrennt leben.

Michael will die Gelegenheit nutzen um seinem Sohn wieder etwas näher zu kommen, doch dieser sträubt sich zunächst massiv. Durch den Roadtrip und das Phänomen der hellen Nächte, verursacht durch die Sommersonnenwende, bleibt jedoch viel Zeit für eine Aussprache.

Das Drama HELLE NÄCHTE wurde erstmals im Februar 2017, anlässlich des Wettbewerbs der 67. Berlinale, gezeigt. Georg Friedrich, der die Hauptrolle des Michael hatte, wurde dabei mit dem silbernen Bären als bester Darsteller ausgezeichnet.

Genre Drama
Regie Thomas Arslan
Darsteller Georg Friedrich
Tristan Göbel
Originaltitel Helle Nächte
Land Deutschland, Norwegen
Jahr 2017
Dauer 86 Minuten