Chavela

warm
Documentary
Humor
 
Anspruch
 
Action
 
Spannung
 
Erotik
 
Das Porträt CHAVELA zeigt Ausschnitte aus dem aussergewöhnlichen Leben einer aussergewöhnlichen Frau. Chavela Vargas prägte ausgerechnet eine traditionelle, mexikanische Musikrichtung, die üblicherweise eher Männersache war. Davon liess sich die gebürtige Costa Ricanerin aber nicht einschüchtern und verlieh den sogenannten Rancheras eine ganz persönliche Note.

So wie sie für ihre unverkennbar raue und tiefe Stimme berühmt war, war sie allerdings auch für ihre Liebschaften und ihre Sprunghaftigkeit bekannt. Im Jahr 2000 bekannte sie sich schliesslich zu ihrer Homosexualität, was das Gerücht, dass sie mit der berühmten Malerin Frida Kahlo ein Verhältnis gehabt haben soll, nur noch bekräftigte.

CHAVELA ist Musik-Doku und eine Erinnerung an eine einzigartige Frau und Pionierin. Verantwortlich für diese Dokumentation sind die beiden Regisseurinnen Catherine Gund und Daresha Kyi. Die Erstvorstellung fand anlässlich der 67.Berlinale in der Sektion Panorama Dokumente statt.

Genre Documentary
Regie Catherine Gund
Daresha Kyi
Darsteller Pedro Almodóvar
Elena Benarroch
Miguel Bosé
Originaltitel Chavela
Land USA, Mexiko, Spanien
Jahr 2017
Dauer 90 Minuten