Freddy/Eddy

Thriller
Humor
 
Anspruch
 
Action
 
Spannung
 
Erotik
 
Im Leben des Malers Freddy (Felix Schäfer) passieren lauter merkwürdige Dinge. Er soll seine Frau brutal zusammengeschlagen haben, weiß aber nichts davon. Von seiner bisher so „angesagten“ Kunst will plötzlich niemand – nicht einmal die Galeristin – etwas wissen. Das Sorgerecht für den 8-jährigen Sohn ist in Gefahr.

Und dann taucht auch noch Eddy auf, der imaginierte beste Freund aus Kindheitstagen. Er gleicht Freddy nicht nur aufs Haar, seit seinem Erscheinen passieren auch lauter schreckliche Dinge. Doch wie soll man beweisen, dass es jemanden gibt, den man sich eigentlich nur ausgedacht hat?

Regisseurin Tini Tüllmann präsentiert mit FREDDY/EDDY ihr Langfilm-Debüt, das bei den Hofer Filmtagen 2016 bereits mit dem Heinz-Badewitz-Filmpreis ausgezeichnet wurde.

Genre Thriller
Regie Tini Tüllmann
Darsteller Felix Schäfer
Jessica Schwarz
Greta Bohacek
Alexander Finkenwirth
Originaltitel Freddy/Eddy
Land DE
Jahr 2016
Dauer 94 Minuten