Nicht von schlechten Eltern

warm
Documentary
Humor
 
Anspruch
 
Action
 
Spannung
 
Erotik
 
NICHT VON SCHLECHTEN ELTERN thematisiert die Herausforderungen der ersten Lebensphase eines Menschen, der Zeit vor, während und nach der Geburt – aus der Perspektive des Kindes, der Eltern und des Therapeuten. Über ein Jahr lang begleitet Antonin Svoboda drei Familien mit neugeborenen Babys und Kleinkindern, deren Probleme ganz unterschiedlich sind.

Denn der Druck, dem Eltern ausgesetzt sind, alles richtig zu machen, die Perfektion des Familienglücks zu erreichen, ist immens. Dazu kommen oft finanzielle Sorgen, Überforderung, Probleme in der Schwangerschaft, Probleme in der Partnerschaft, der niederschmetternde Zustand, wenn das alles nicht so klappt wie erhofft. Und das Kind, das den aufreibenden Geburtsprozess hinter sich hat und sich aus verschiedenen Gründen schwertun kann, in der Welt anzukommen. Babys versuchen, dies in ihrer ganz eigenen Sprache mitzuteilen. Die Folgen können eine zermürbende Unausgewogenheit im Schlaf-Wach-Rhythmus und grosse Unruhe sein.

Die filmische Inszenierung setzt auf ruhige Aufnahmen, in denen die Konfrontation mit den Problemstellungen hautnah, aber immer respektvoll distanziert begleitet wird.

Genre Documentary
Regie Antonin Svoboda
Originaltitel Nicht von schlechten Eltern
Land AT
Jahr 2017
Dauer 86 Minuten