Am Ende ist man tot

warm
Drama
Humor
 
Anspruch
 
Action
 
Spannung
 
Erotik
 
Drei Kinder aus gutem Hause suchen ihre Schwester: Der pflichtbewusste Junior, der seinen Tag in Sekunden aufrechnet, sein Bruder Adrian, der im Gegensatz dazu das ganze Leben für einen großen Familienausflug hält und Sophia, die Künstlerin, die für sich nie das Echte im Leben findet. Aber bei der Suche nach ihrer Schwester Lilli kommen die drei ungleichen Geschwister schnell der Schattenseite ihrer Familie auf die Spur.

Warum schweigt ihr Vater Teddy seit dem Tod seines ältesten Sohnes Max wirklich? Und hat Lillis Verschwinden etwas mit Max´ Selbstmord zu tun? Am Ende fügen sich alle Einzelteile ihrer gemeinsamen Suche zu einem düsteren Familienporträt. Sie werden damit konfrontiert, welche existentielle Bedeutung ihre verleugnete Familiengeschichte für jeden Einzelnen hat.

Der Film folgt dabei immer der Spur des Geldes. Drei Hundert Euroscheine auf einer Reise von Mensch zu Mensch. Von den Entführern bis in die Familie ihres Opfers. Von Geschichte zu Geschichte.