The Dark

Horror
Humor
 
Anspruch
 
Action
 
Spannung
 
Erotik
 
Fünfzehn ist ein undankbares Alter. Mina (Nadia Alexander) würde das wohl sofort unterschreiben, denn die Teenagerin wäre froh vor denselben Problemen zu stehen wie Gleichaltrige. Mina ist eine Wiedergängerin, ein untotes Mädchen, dazu verflucht jenes Haus heimzusuchen, in dem sie aufgewachsen ist.

Niemand kommt rein, vor allem aber kommt niemand jemals lebend wieder heraus. Doch dann trifft Mina auf Alex (Toby Nichols), einen blinden Jungen in ihrem Alter, bzw. im selben Alter wie Mina als sie gestorben ist. Alex ist jedoch nicht freiwillig dort, wo er ist und auch seine Blindheit hat einen traumatischen Grund.

Sein Entführer hat ihm das Augenlicht genommen. Mit dem Auftauchen von Mina ändert sich die Dynamik allerdings drastisch: Sie tötet Alex’ Entführer und lässt ihn leben. Gemeinsam hausen sie in der tröstenden Dunkelheit des Waldes. Und plötzlich verspürt sie wieder Empathie und Liebe; nur ein Zufall?

THE DARK ist das Langfilmdebüt von Regisseur Justin P. Lange, der neben der Regie auch das Drehbuch verantwortet: Die Geschichte unterwandert auf clevere Weise die etablierten Klischees von populären Subgenres wie dem Zombiefilm oder der klassischen Geistergeschichte.