Schwesterlein

hot
Drama
Humor
 
Anspruch
 
Action
 
Spannung
 
Lisa (Nina Hoss), einst brillante Theaterautorin, schreibt nicht mehr. Sie lebt mit ihrer Familie in der Schweiz, doch mit dem Herzen ist sie in Berlin geblieben, es schlägt im gleichen Takt wie das ihres Bruders Sven (Lars Eidinger), des berühmten Theaterschauspielers.

Seit Sven an einer aggressiven Leukämie erkrankt ist, ist die Beziehung zwischen den Zwillingen noch enger geworden. Lisa will diesen Schicksalsschlag nicht hinnehmen, sie setzt alles in Bewegung, um Sven wieder auf die Bühne zu bringen. Für ihren Seelenverwandten vernachlässigt sie alles andere und riskiert sogar, ihren Mann zu verlieren.

Ihre Ehe gerät in Schieflage, doch Lisa hat nur Augen für ihren Bruder, in dem sich ihre tiefsten Sehnsüchte spiegeln und der in ihr wieder das Verlangen weckt, kreativ zu sein, sich lebendig zu fühlen.

Das Drama von Stéphanie Chuat und Véronique Reymond wurde 2021 mit ganzen fünf Quartz - dem Schweizer Filmpreis - geehrt, darunter auch als bester Spielfilm des Jahres.

Genre Drama
Regie Stéphanie Chuat
Véronique Reymond
Darsteller Nina Hoss
Lars Eidinger
Marthe Keller
Jens Albinus
Thomas Ostermeier
Linne-Lu Lungershausen
Noah Tscharland
Isabelle Caillat
Moritz Gottwald
Jenny König
Urs Jucker
Originaltitel Schwesterlein
Land Schweiz, Deutschland
Jahr 2020
Dauer 99 Minuten
Kino Release 03.09.2020