Spuren des Erlebens

Documentary
Arno Sterns Malort, das Original, nach dessen Vorbild es heute weltweit unzählige Malateliers gibt, befindet sich inmitten Paris. International bekannt aus dem Französischen als „Closlieu“. Durch seine über 70 Jahre lange Erfahrung, mit Kindern aus aller Welt und über mehrere Generationen malend, begründet sich Arno Sterns unermüdlicher Einsatz für das Verständnis der Welt der malenden Kinder.

In seinem Archiv befinden sich heute gut 500’000 Zeichnungen, die über die Jahrzehnte zur Basis seiner Forschungsarbeit geworden sind. Arno Stern erklärt, wie Kinder mit der natürlich entwickelten Fähigkeit des Malens die Formulation, ähnlich des Alphabets einer nonverbalen Sprache, organisch entwickeln. Und dadurch über die vielen Blätter, auf denen sie im Verlaufe der Zeit im Malspiel malen, alles was sie beschäftig spielerisch ausdrücken, erleben, vertiefen und somit verarbeiten können, im Gleichgewicht mit ihrer Entwicklung und der eigenen inneren Spur.

Arno Stern wurde als jüdisches Kind in Deutschland geboren, 1933 flohen seine Eltern mit ihm zuerst nach Frankreich, 1942 dann als letzte Zuflucht, illegal über die Berge einreisend, in die Schweiz.

Genre Documentary
Regie Andrea A. Rodoni
Darsteller Arno Stern
Michèle Stern
Antonin Stern
Benjamin Stern
Originaltitel Spuren des Erlebens
Land Schweiz
Jahr 2020
Dauer 114 Minuten
Altersfreigabe Zugelassen ab 8 Jahre
Empfohlen ab 12 Jahre
Kino Release 16.09.2021