Elvis

Aktuell im Kino

hot
Biographical

Von: Carmine Carpenito

Elvis is back!

Nach Ray Charles, Johnny Cash, Queen und Elton John ist nun wieder mal Elvis Presley an der Reihe für einen Film. Das Biopic soll uns daran erinnern, wie sehr das unverwechselbare Talent die Musikindustrie für immer geprägt hat.

Mit ELVIS erscheint das neueste Filmdrama des visionären Filmemachers Baz Luhrmann («The Great Gatsby»). Der Film beleuchtet das Leben und die Musik von Elvis Presley im Kontext seiner komplizierten Beziehung zu seinem rätselhaften Manager, Colonel Tom Parker, der von Hollywood-Legende Tom Hanks porträtiert wird. Elvis selbst wird von Austin Butler verkörpert. Der 30-Jährige ist international noch kaum bekannt, ausser man/frau hat die Serie «iCarly» geguckt.

Austin Butler im Interview

«Etwa ein Jahr vor Drehstart begann ich, an sechs Tagen in der Woche mit einem Voice Coach zu arbeiten», erinnert sich Butler. «Auch andere Experten halfen mir, Elvis’ Stimmregister und seinem Dialekt so nah wie möglich zu kommen.»

Inszeniert von Baz Luhrmann

Regisseur Luhrmann erklärte gegenüber elvis.com.au: «Die grossen Geschichtenerzähler wie Shakespeare schrieben nie Biografien, sie benutzten ein Leben als Leinwand, um darauf eine grössere Idee zu malen. Elvis’ Leben gibt eine grossartige Leinwand ab, um darauf die USA der 50er, 60er und 70er Jahre zu erkunden. Diese 42 Jahre bis zu seinem Tod 1977 wirken wie drei Leben in einer kurzen Zeitspanne.»

Davon handelt die Elvis Presley-Verfilmung

ELVIS befasst sich vor allem mit der über 20 Jahre andauernden komplexen Dynamik zwischen dem Sänger und seinem Manager – von Presleys Aufstieg bis hin zum beispiellosen Starkult um seine Person. Besonderer Fokus liegt dabei auf der sich entwickelnden kulturellen Landschaft und dem Verlust der Unschuld der USA. Ebenfalls im Mittelpunkt dieser filmischen Reise steht eine der wichtigsten und einflussreichsten Personen in Elvis’ Leben, seine Frau Priscilla, die von Schauspielerin Olivia DeJonge eindrucksvoll gespielt wird.

Tom Hanks wird zum Manager

Neben Olivia DeJonge, Tom Hanks und Austin Butler spielen auch die preisgekrönte Theaterschauspielerin Helen Thomson («Top of the Lake») als Elvis’ Mutter Gladys, Richard Roxburgh («Moulin Rouge») als sein Vater Vernon, Luke Bracey («Hacksaw Ridge» von «Braveheart»-Regisseur Mel Gibson) als Jerry Schilling, Natasha Bassett («Hail, Caesar!») als Dixie Locke, David Wenham («The Lord of the Rings»-Trilogie») als Hank Snow, Kelvin Harrison Jr. («The Trial of the Chicago 7» als B.B. King, Xavier Samuel («Love & Friendship») als Scotty Moore, Kodi Smit-McPhee («The Power of the Dog») als Jimmie Rodgers Snow, Dacre Montgomery («Stranger Things») als TV-Regisseur Steve Binder, Leon Ford («The Pacific») als Tom Diskin, Kate Mulvany («The Great Gatsby») als Marion Keisker und Gareth Davies («Hunters») als Bones Howe mit.

Wer sonst noch alles involviert ist

Die Rollen weiterer legendärer Musiker besetzte Luhrmann mit der Sängerin und Songschreiberin Yola als Sister Rosetta Tharpe, Model Alton Mason als Little Richard, dem aus Austin stammenden Gary Clark Jr. als Arthur Crudup und der Künstlerin Shonka Dukureh als Willie Mae «Big Mama» Thornton.

Aktuelle Streaming Angebote für diesen Titel:

Powered by JustWatch