Das Boot ist voll

hot
Drama
Regisseur Markus Imhoof verfilmt diese Geschichte nach dem gleichnamigen Buch des Schweizer Schriftstellers Alfred A. Häsler. Er tut dies mit viel Leidenschaft und bitterer Enttäuschung über das verschwiegene Verhalten der Schweiz gegenüber jüdischen Flüchtlingen aus Nazi-Deutschland, die zurück in den Tod geschickt wurden.

So zeigt Imhoof einerseits den Kleingeist und die Mutlosigkeit, die damals in den Dörfern grassierte und andererseits auch jene, die aktiv helfen. Ein berührendes Werk, das unter die Haut geht und Markus Imhoof zu Recht eine Oscarnomination einbrachte. [Philipp Portmann]